Einfache Schadenserfassung mit monitorING

Sämtliche Schäden können mit mobilen Endgeräten erfasst werden. Das ist denkbar einfach! Die intuitive App gibt den Nutzern jeden Schritt von der Erstellung der Fotos über die Verortung des Schadens im digitalen Bauplan vor. Nach Eingabe der Schadensbeschreibung macht monitorING einen Bewertungsvorschlag anhand der Kriterien Dauerhaftigkeit, Verkehrssicherheit und Standsicherheit nach den Schadensbeispielen der RI-EBW-PRÜF (Richtlinie zur einheitlichen Erfassung, Bewertung, Aufzeichnung und Auswertung von Ergebnissen der Bauwerksprüfungen nach DIN 1076). Natürlich müssen keine langen Listen durchsucht werden, monitorING weiß bereits um welche Art Schaden es sich handelt und wo sich dieser befindet und macht daher die passenden Vorschläge.

Digitale Bauwerkspläne

Mit monitorING gibt es kein kompliziertes Zuordnen von Fotos oder Schäden in den Planunterlagen. Dank der digitalisierten Unterlagen ist dies sofort vor Ort möglich und auch sofort übertragbar. Die Handhabung in den digitalen Plänen ist sehr einfach – neben Schäden können auch Notizen erfasst werden.

monitorING bringt Kommunikation

Alle Projektbeteiligten werden von monitorING zusammengebracht – schon während der Prüfung können besonders auffällig Schäden oder Mängel an die entsprechenden Stellen weitergeleitet werden. Jederzeit kann durch den Baulastträger die Zustandsentwicklung eingesehen werden. Die direkte Kommunikation fördert ein besseres Verständnis aller Beteiligten und trägt zur schnellen Umsetzung von Instandhaltungsmaßnahmen bei.

Sicher im Offline Modus

Alle Daten werden automatisch aus der App auf die Plattform geladen, so kann nichts verloren gehen. Ist man mal offline in Tunneln oder in unterirdischen Gebäuden unterwegs, erfolgt die Aktualisierung der Onlineplattform und auf allen Endgeräten sobald die Nutzer wieder online sind – monitorING funktioniert natürlich auch sicher im offline Modus.

monitorING Projektplattform

Gut zu wissen – auf der webbasierten Projektplattform werden die Projekte übersichtlich angelegt und verwaltet. Neben den Informationen zum Bauwerk werden für die weitere Bearbeitung auch die vorgesehenen Nutzer zugewiesen. Natürlich ist dies auch für den Baulastträger oder weitere Dritte möglich – so wird die Zustandserfassung in Echtzeit Realität.

Nach der Erfassung ist gar nicht mehr so viel zu tun – monitorING bietet die Möglichkeit Berichte direkt als PDF mit Ihrem Logo auszugeben. Zur finalisierten Prüfberichtserstellung werden alle  relevanten Informationen durch den zuständigen Projektleiter geprüft und freigegeben. Die Zustandsnote, automatisiert über den Zustandsnotenalgorithmus von monitorING berechnet, steht fest! Natürlich kann die Ausgabe auch in Datenbanken oder nach bestimmten Anforderungen gefiltert erfolgen – praktisch!